Funktionelle Anatomie des Menschen

Anatomie Nerv mit Nervenfasern

Beim Nerv (Nervus), eine die anatomische Struktur, die der Erregungsleitung dient, handelt es sich um parallel verlaufende Nervenfasern (Zellfortsätze, Axone und Dendriten) die mit Bindegewebe umgeben sind. Die Nerven gehören zum peripheren Nervensystem. Man unterscheidet je nach Ursprung der Nerven die Spinalnerven, welche das Zentralnervensystem (ZNS) im Bereich des Rückenmarks verlassen, und Hirnnerven, welche aus dem Gehirn entspringen. Im Bereich der Extremitäten bilden die Spinalnerven Nervengeflechte (Plexus brachialis, Plexus lumbosacralis), worin sich Anteile verschiedener Rückenmarksnerven vermischen und sich zu Plexusnerven formieren. Man unterscheidet nach der Funktion die Nerven in motorische Nerven, sensorische oder sensible Nerven und gemischte Nerven.

Funktionen und Struktur der Nervenfasern

Anatomie Nervenfaser Nerv, Nervus und Erregungsleitung,

Sensible Fasern leiten Empfindungen, die von Rezeptoren registriert wurden, aus dem Körper zum Zentralnervensystem. Motorische Fasern innervieren die Skelettmuskeln. Dort wird die Erregung über eine motorische Endplatte auf die Muskelfaser übertragen und diese zu einer Kontraktion angeregt.

Als vegetative Fasern bezeichnet man die Nervenbahnen des autonomen (vegetativen) Nervensystems.

Anatomie Nervenfaser Nerv, Nervus und Erregungsleitung, Axon und Axolemm sowie Markscheide Myelinscheide aus Myelin

Nervenfasern, eine Einheit aus Axon und den ihm anliegenden Hüllstrukturen (Axolemm) sowie Markscheide (Myelinscheide).

Als Axon (Neurit) wird der Fortsatz einer Nervenzelle (Neuron) bezeichnet, der elektrische Nervenimpulse vom Zellkörper (Soma) weg leitet. Die Markscheide (Myelinscheide) ist eine aus Myelin bestehende, mehrschichtige Struktur, die eine im Zentrum sitzende Nervenfaser (Axon) spiralförmig umschließt und der elektrischen Isolierung der Axone von den Nervenzellen dient.

Nervengeflecht der Rückenmarksnerven

Anatomie Nervenfaser Nerv, Nervus und Erregungsleitung, Rückenmarksnerven Halsgeflecht Plexus cervivalis und Armgeflecht Plexus brachialis

Das Halsgeflecht (Plexus cervivalis) - rechts - ergibt sich aus den oberen Halssegmenten C1 bis C5. Das Armgeflecht (Plexus brachialis) - links - ergibt sich aus den Segmenten C5 bis Th1.



Anatomie Nervenfaser Nerv, Nervus und Erregungsleitung, Lendengeflecht Plexus lumbalis und Kreuzbeingeflecht Plexus sacralis

Das Lendengeflecht (Plexus lumbalis) - rechts - setzt sich zusammen aus den ventralen Ästen der Segmente Th12 bis L4. Das Kreuzbeingeflecht (Plexus sacralis) - links - besitzt in seinen oberen Ursprüngen einen starken Nervenstamm, den N. ischiadicus.



Home
| Inhalt | Kontakt | Impressum

© Copyright 2015 by MediDesign Frank Geisler
Bilder dieser Webseite: Download auf www.medical-pictures.de