Funktionelle Anatomie des Menschen

Anatomie der Vagina

Die Vagina (Scheide) ist ein von Schleimhaut bedecktes Hohlorgan, ein 8 bis12 cm langer Muskelschlauch aus glatter Muskulatur, das zu den inneren Geschlechtsorganen der Frau zählt. Sie ist ein Teil des Geburtskanals und verbindet den äußeren Muttermund mit dem Scheidenvorhof. Das äußere sichtbare Ende der Vagina gehört zur Vulva, die zusammen mit der Klitoris (Klitoris-Eichel und Klitoris-Schwellkörpern) eine wesentliche Bedeutung bei der sexuellen Erregung der Frau hat. Neben glatter Muskulatur wird die Vagina von quergestreiften Muskeln umgeben, die eine willkürliche Verengung ermöglicht.

Beckenorgane der FrauAnatomie Geschlechtsorgane, Becken mit Beckenorgane der Frau


Zu den inneren weiblichen Geschlechtsorganen gehören Eierstock (Ovarium), Eileiter (Tuba uterina), Gebärmutter (Uterus) und Scheide (Vagina), die sich alle im Beckenbereich befinden.
Die äußeren weiblichen Genitalorgane bestehen aus den großen Schamlippen (Labia majora), dem Kitzler (Clitoris), den kleinen Schamlippen (Labia minora), dem von ihnen eingeschlossenen Scheidenvorhof (Vestibulum vaginae) mit den hier mündenden Drüsen und der äußeren Öffnung der weiblichen Harnröhre (Urethra).

Vulva (weibliche Scham, Pudendum femininum) bezeichnet die Gesamtheit der äußeren Geschlechtsorgane einer Frau.
Nach vorn grenzt die Vagina an die Harnblase sowie die Harnröhre (Urethra). Dorsal liegt sie dem Rektum an. Nach kranial grenzt die Vagina an den Uterus und umgibt den Gebärmutterhals (Cervix uteri) mit dem Scheidengewölbe.

Anatomie Vagina der Frau, Geschlechtsorgan Scheide mit G-Punkt


Vagina und Lage vom G-Punkt (Gräfenberg-Zone, G-Zone, G-Spot) in der Scheide.

Anatomie Geschlechtsorgane der Frau, Vulva, Vagina und Uterus

Anatomie weibliche Scham, Vulva mit Klitoris und weibliche Prostata, Lage Vagina und Uterus.

Zur Vulva zählen folgende anatomische Strukturen: Schamhügel (Mons pubis), große bzw. äußere Schamlippen (Labia majora pudendi), kleine bzw. innere Schamlippen (Labia minora pudendi), Kitzler (Klitors), Scheidenvorhof (Vestibulum vaginae) mit Harnröhrenöffnung (Meatus urethrae externus) und Scheideneingang (Introitus vaginae).

 

Vulva, Klitoris und Vagina

Anatomie Geschlechtsorgane der Frau, Klitoris und Vagina

Anatomie Kitzler der Frau, Histologie Klitoris und Schwellgewebe der weiblichen Prostata
(Gaster).

Als die Klitoris (Clitoris, Kitzler) bezeichnet man ein vom Schwellkörpergewebe gebildetes, reichlich mit Nervenendungen ausgestattetes Organ der Frau.


Erkrankungen: Entzündungen der äußeren Geschlechtsorgane und der Scheide (Vulvitis, Kolpitis) durch übermäßiges Waschen mit parfümierten Seifen sowie krankhaften Bakterienbefall sind ein häufiges Problem. Die Entzündung der Drüsen am Scheideneingang heißt Bartholinitis. Entzündungen der Bartholindrüsen oder der Scheide durch Bakterien können auch innere Organe befallen, wie Entzündungen von Eileiter und Eierstock (Adnexitis).



Home
| Inhalt | Kontakt | Impressum

© Copyright 2015 by MediDesign Frank Geisler
Bilder dieser Webseite: Download auf www.medical-pictures.de