Anatomie & Physiologie online

Wissenswertes

Abkürzungen in der Medizin, anatomischer Bezeichnungen,
Richtungsbezeichnungen anatomischer Begriffe sowie Achsen und Ebenen

Wissen

Tags: Anatomie, anatomische, Physiologie, physiologische, Medizin, medizinische, Kürzel, Abkürzungen, Begriffe, Bezeichnungen, Achsen, Ebenen, Richtung, Richtungen, Schnitte, Schnittebenen, Diagnostik, Bewegung, Bewegungsrichtung, Bewegungsrichtungen, Lage, Lagebeziehungen, Organe, Organismus, Körper, Körperebenen, Größe, Länge, Masse, Einheiten, Mengen, Stoffmengen, Volumen, Vorsilben, Symbole

Anzeige

Home

Anatomie

Physiologie

Wissenswertes

Impressum

E-Mail

Medical Art Frank Geisler

Häufig benutzte Abkürzungen in der Medizin

ACh
ACTH
ADH
ADP
AEP
ANF
Anti-A

Anti-B

Anti-D

AP
ATP
AV-
Rhythmus

avDO2
BSG
dpt
EEG
EKG
EMG
EOG
EP
f
FSH
GFR
5-HT
Hb
HCG
HDL

Acetylcholin
adreno-corticotrophes Hormon
antidiuretisches Hormon
Adenosindiphosphat
akustisch evozierendes Potential
atrialer natriuretischer Faktor
Antikörper im Plasma
zur Blutgruppe B
Antikörper im Plasma
zur Blutgruppe A

Antikörper im Plasma
von rh-negativen Individuen
Aktionspotential
Adenosintriphosphat
Rhythmus des AV-Knotens

arteriovenöse Differenz O2
Blutsenkungsgeschwindigkeit
Dioptrien
Elektroenzephalogramm
Elektrokardiogramm
Elektromyogramm
Elektrookulogramm
evozierte Potentiale
Frequenz
follikelstimulierendes Hormon
glomeruläre Filtrationsrate
5-Hydroxytryptamine, Serotonin
Hämoglobin
Choriongonadotropin
high density lipoprotein

HLA
HMV
HZV
IFN
lg
LDL
LH
MCH

MP
NA
pCO2
pO2
PTT
RBF
REM
RhD-
RhD+
RQ
SEP

STH
T
T3
T4
TSH

VIP
VT
ZNS
ZVD

human leukocyte antigen
Herzminutenvolumen
Herzzeitvolumen
Interferone
Immunglobuline
low density lipoprotein
luteinisierendes Hormon
mittlerer Hämoglobingehalt
der Erythrozyten
Membranpotential
Noradrenalin
Kohlendioxidpartialdruck
Sauerstoffpartialdruck
partial thromboplastin time
renaler Blutfluss
rapid-eye-movement-Schlaf
Rhesus-negativ
Rhesus-positiv
Respiratorischer Quotient
somatosensorisch
evoziertes Potential
somatotropes Hormon
absolute Temperatur
Trijodthyronin
Thyroxin
thyroideastimulierendes
Hormon
vasoaktives intestinales Peptid
Atemzugvolumen
Zentralnervensystem
zentraler Venendruck


//
m
kg
s
A
K
cd
mol
Hz
N
Pa
J
W
C
V
Ω

Basisgröße
Länge
Masse
Zeit
elektrische Stromstärke
t
hermodynamische Temperatur
Lichtstärke
Stoffmenge (Substanzmenge)
Frequenz
Kraft
Druck
Energie
Leistung
Elektrizitätsmege/elektrische Ladung
elektrische Potentialdifferenz (Spannung)
elektrischer Widerstand

Basiseinheit
Meter
Kilogramm
Sekunde
Ampere
Kelvin
Candela
Mol
Hertz
Newton
Pascal
Joule
Watt
Coulomb
Volt
Ohm

Abkürzungen häufig verwendeter anatomischer Bezeichnungen

//
A
Lig.
M.
N.
R.
V.

Einzahl
Arteria
Ligamentum
Musculus
Nervus
Ramus
Vena

//
Aa.
Ligg.
Mm.
Nu.
Rr.
Vv.

Mehrzahl
Arteriae
Ligamenta
Musculi
Nervi
Rami
Venae

Abkürzungen von Richtungsbezeichnungen anatomischer Begriffe

//
ant.
caud.
dext.
dist.
dors.
ext.
inf.
int.
lat.
med.

palm.
post.
prof.
prox.
sin.
sup.
superf.
ventr.

Männlich
anterior
caudalis
dexter
distalis
dorsalis
externus
inferior
internus
lateralis
medialis
medius

palmaris
posterior
profundus
proximalis
sinister
superior
superficialis
ventralis

Deutsch
vorderer
unten
rechts
weiter vom Rumpf entfernt
hinten (rückwärts)
außen (i.S. von oberflächlich)
unterer
innen (i.S. von tief)
außen (i.S. von seitlich)
innen (als Gegensatz von seitlich)
mittlerer (von drei)

in oder nach der Hohlhand zu
hinterer
tief
näher zum Rumpf liegend
links
oberer
oberflächlich
vorn (bauchwärts)

Bewegungsrichtungen

Flexion
Extension

Beugung
Streckung

Abduktion
Adduktion
Rotation

vom Körper weg
zum Körper hin
Drehung, Kreiselung

Achsen und Ebenen

Vertikale (longitudinale) Achse
Transversale (horizontale) Achse
Sagittale Achse

Mediansagittalebene

Sagittalebene

Frontale Ebene
Transversale Ebenen

Längsachse des Körpers
Querachse des Körpers
verläuft von der Hinter- zur
Vorderfläche des Körpers
teilt den Körper in zwei annähernd
gleiche Hälften (Symmetrieebene)

Paramedianebene, jede parallel zur
Mediansagittalebene stehende Ebene
Ebene parallel zur Stirn
stehen senkrecht zur Mediansagittal-
ebene und zur Frontalebene;
liegen bei aufrechtem Stand horizontal
//

Volumen- und Massenkonzentration

Die Konzentration ist der Volumen- und Massenanteil eines Stoffes
in 1 Liter (oder Milliliter) Lösungsmittel.

1 ml/l
1 g/l
1 g/dl
1 mg/dl
1 µg/l

1 Milliliter pro Liter
1 Gramm pro Liter
1 Gramm pro Deziliter
1 Milligramm pro Deziliter
1 Mikrogramm pro Liter

Volumenkonzentration
Massenkonzentration
Massenkonzentration
Massenkonzentration
Massenkonzentration

Stoffmengenkonzentration

Sie gibt die Zahl der Teilchen (Moleküle) an, die in 1 Liter Lösungsmittel
(z.B. Blutserum) enthalten sind.

1 mol/l
1 mmol/l

1 mol pro Liter
1 tausendstel mol pro Liter

Maße und Einheiten

Länge

//
1 hundertstel Meter
1 tausendstel Meter
1 millionstel Meter
1 milliardstel Meter

1 Meter
1 Zentimeter
1 Millimeter
1 Mikrometer
1 Nanometer

1 m
1 cm
1 mm
1 µm
1 nm
//

Volumen

Das Volumen ist eine von der Länge abgeleitete Einheit, 1 Liter entspricht dem Volumen eines Würfels von je 10 cm Länge, Breite und Höhe.
//

/
1 zehntel Liter
1 tausendstel Liter
1 millionstel Liter
1 milliardstel Liter

1 Liter
1 Deziliter
1 Milliliter
1 Mikroliter
1 Nanoliter

1 l =.= 1000 cm3
1 dl .== 100 cm3
1 ml ====1 cm3
1 µl=====1 mm3
1 nl
//

Masse

1000 Gramm
//
1 tausendstel Gramm
1 millionstel Gramm

1 Kilogramm
1 Gramm
1 Milligramm
1 Mikrogramm

1 kg
1g
1 mg
1 µg

Vorsilben und Symbole einiger Zehnerpotenzwerte

Zehner-
potenz

10 hoch 6
10 hoch 3
10 hoch 2
10 hoch 1
10 hoch-1

Vorsilbe

Mega (millionenfach)
Kilo (tausendfach)
Hekto (hundertfach)
Deka (zehnfach)
Dezi (zehntel)

//

M
k
h
da
d

Zehner-
potenz

10 hoch 2
10 hoch 3
10 hoch 6
10 hoch 9

Vorsilbe

Centi (hundertstel)
Milli (tausendstel)
Mikro (millionster)
Nano (milliardstel)

//

c
m
µ
n

(nach oben)
Medical Art Frank Geisler

medical art of the humans
from Frank Geisler

Nützliche Links im World Wide Web

anatomy art of the humans
from Frank Geisler

03.10.2013 © Frank Geisler